Nach oben
Kupfer
Titanzink

Cu- Mauerabdeckung Vogelhaus mit Cu- Falzdach
Kupfer-Mauerabdeckung mit Durchdringungen und Dehnungen
Ein Falzdach, mal ganz anders.

Das Berufsbild des Klempners

In der Umgangssprache wird der Bauklempner (meist nur Klempner genannt) mit dem Gas-Wasser-Installateur verwechselt. Dieser arbeitet im Bereich der Herstellung von Anlagen der Trinkwasser- und Gasversorgung, der Abwasserentsorgung und der Warmwasserbereitung. Der Klempner (regional auch Flaschner, Blechner oder Spengler genannt) ist immer dann gefragt wenn Metalle und Bleche aus Stahl, Edelstahl, Kupfer, Messing, Zink, Blei, Aluminium und auch Kunststoffe zu Behältern, Dachrinnen, Regenfallrohren, Blechdächern und Fassadenverkleidungen aller Art geformt und verarbeitet werden sollen. Sie machen Entwürfe und schneiden die Bleche nach Zeichnungen und Plänen zu, fertigen daraus Einzelteile, passen sie zusammen und bauen sie an der Baustelle ein. Natürlich überschneiden sich einige Tätigkeitsgebiete beider Handwerke z.B. bei der Regenwasserableitung, hier verarbeitet der Klempner auch Fertigbauteile wie Gußrohr, Stahlrohr, Kunststoff und Steinzeugrohr. Klempner sind heute gefragte Spezialisten, die einen vielseitigen und abwechslungsreichen Beruf ausüben.

(ausgewählte Merkmale)

Umsetzen von Zeichnungen und eigenen Entwürfen
Bearbeiten von Blechen und Profilen (u.a. durch Anreißen, Trennen)
Herstellung von Bauteilen und Anlagen für Metalldächer und -fassaden, von Regenwasserableitungen an Bauwerken
Montieren sowie Instandsetzen/Warten der Bauteile und Anlagen

Da das Berufsbild des Klempners, im Bereich der Metallverarbeitung, umfassender als die des Dachdeckers ist, haben wir, um eine Handwerksgerechte Leistung in diesen Bereich anbieten zu können, eigens einen Klempnermeister sowie Klempner beschäftigt.